HP-Schmidt-Logo
Die Wirbelsäule bewegt sich oben und unten nie gleich, somit kann es auch kein rhythmisches „Einschwingen“ geben, das z.B. Schmerzen verursachen kann. Es werden an das Gehirn stets sich ändernde Bewegungsinformationen weitergegeben. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zu dem neurorehabilitativen Effekt des Trainings mit dem Giger MD.

Die Bewegungstherapie eignet sich vorzüglich für alle zentralen Bewegungsstörungen, auch zum verbessern spastischer Zustände der oberen und unteren Extremität, zur allgemeinen Verbesserung der Bewegungskoordination und zur Behandlung von Rückenleiden, vor allem Skoliosen und andere durch schmerzfreie Bewegung beeinflussbare Leiden.

« zurück



Gedruckt: 26.09.2020  |  www.hpfranzschmidt.de
© 2020 Franz Schmidt - Heilpraktiker